ERPS Nachwuchswettbewerb für Blockflöte

 

Wettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene

Ort: Kunstuniversität Graz (Österreich)

Datum: 07. – 11. Dezember 2016

Im Rahmen der Veranstaltung “Die Blockflöte in Österreich im 20. und 21. Jahrhundert“ und der Biennale der ERPS an der Kunstuniversität Graz wird ein internationaler Blockflötenwettbewerb ausgeschrieben. Der mit einer renommierten Jury besetze Wettbewerb richtet sich an Nachwuchsblockflötisten. Der Wettbewerb besteht aus einer ersten Runde und aus einem Finale. Die Finalisten werden aus den Einsendungen von einer Live-Aufnahme (Übermittlung einer CD oder per Email) ausgewählt. Die Einsendungen werden vor der Weitergabe an die Jury anonymisiert. Pro Altersgruppe werden mindestens drei Finalisten ausgewählt.

Jury: Jostein Gundersen, Michael Hell, Ulrike Volkhardt und Anne-Suse Enßle

Für das Finale werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu aufgefordert, ihre eigenen Mitspieler zu stellen. Auf Absprache kann die ERPS einen Korrepetitor stellen.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich per Email an info@erps.info unter Angabe des vollständigen Namens, der Anschrift, Telefonnummer, Emailadresse, detaillierten Angaben und Dauern der eingesandten Werke, der Altersgruppe und gegebenenfalls der Hochschule, an der die Teilnehmerin/der Teilnehmer studiert.

Pro Anmeldung wird ein Beitrag von 20€ erhoben.
Die Kontoverbindung wird nach der Anmeldung mitgeteilt. Erst mit Geldeingang ist die Anmeldung definitiv.

Anmeldeschluss: 15.Oktober 2016 (NEU)
Bekanntgabe der Finalisten: 15.November 2016 (NEU)

Für alle Finalisten übernimmt die ERPS die Nächtigungskosten während des Wettbewerbs. Als Preise winken Instrumente (von Luca da Paolis, Francesco LiVirghi und Ralf Ehlert), Gutscheine (u.a. Mollenhauer und Mieroprint) und Geldpreise. Zusätzlich wird einigen Preisträgern die Gelegenheit gegeben, sich beim Abschlusskonzert des Symposions am 11. Dezember zu präsentieren.

Edit 19.10.16: Alle Teilnehmer wurden bereits über das Pflichtstück informiert!

Edit 17.10.16: folgende Teilnehmer wurden als Finalisten ausgewählt:

  • Altersgruppe I: Carla Herrgesell, Christian Prohammer, Susanne Knoch
  • Altersgruppe II: Barbara Faulend-Klauser, Felix Gutschi, Judith Wolff
  • Altersgruppe III: Martin Bernstein, Maruša Brezavšček, Vera Bieber, Marita Gehrer, Stefan Tokar

 


 

Altersgruppe I: 12-15 Jahre

erste Runde: zwei oder drei Werke in verschiedenen Stilistiken, dazu das Pflichtstück „Largo“ von Guus Janssen (1989, Noten erschienen im Moeck Verlag)

Spieldauer außer dem Pflichtstück: 8 – 12 Min.

  • mindestens ein Werk nach 1990 komponiert
  • verschiedene zeitgenössische Stilistiken gelten auch als verschiedene Stilistiken
  • mindestens zwei Werke sollen Originalrepertoire für Blockflöte sein

Finale: Die Werke für das Finale werden am 15. Oktober 2016 bekanntgegeben. Ein Werk wird ein speziell für diese Altersgruppe komponiertes neues zeitgenössisches Werk sein.


 

Altersgruppe II: 16-18 Jahre (keine Vollzeitstudierenden)

erste Runde: zwei oder drei Werke in verschiedenen Stilistiken, dazu das zeitgenössische Pflichtstück „Der Affenspieler“ von Isang Yun (1993, Noten erschienen bei Bote und Bock Verlag)

Spieldauer außer dem Pflichtstück: 10 – 15 Min.

  • mindestens ein Werk nach 1990 komponiert
  • verschiedene zeitgenössische Stilistiken gelten auch als verschiedene Stilistiken
  • mindestens zwei Werke sollen Originalrepertoire für Blockflöte sein

Finale: Die Werke für das Finale werden am 15. Oktober 2016 bekanntgegeben. Ein Werk wird ein speziell für diese Altersgruppe komponiertes neues zeitgenössisches Werk sein.


 

Altersgruppe III: Blockflötenstudenten an Hochschulen und Universitäten, ältester teilnahmeberechtigter Jahrgang ist 1994

erste Runde: drei oder vier Werke in verschiedenen Stilistiken, dazu das zeitgenössische Pflichtstück „east.green.spring“ von Maki Ishii (1991, Noten erschienen im Moeck Verlag)

Spieldauer außer dem Pflichtstück: 15 – 20 Min.

  • mindestens ein Werk nach 1990 komponiert
  • verschiedene zeitgenössische Stilistiken gelten auch als verschiedene Stilistiken
  • mindestens drei Werke sollen Originalrepertoire für Blockflöte sein

Finale: Die Werke für das Finale werden am 15. Oktober 2016 bekanntgegeben. Ein Werk wird ein speziell für diese Altersgruppe komponiertes neues zeitgenössisches Werk sein.


 

PDF-Version: ERPS Wettbewerb-Auschreibung