Herzlich Willkommen bei der ERPS e.V.!

Die ERPS ist ein europaweites Netzwerk aus Spielern, Blockflötenbauern, Händlern und Verlegern. Angestrebt ist ein fachlicher Austausch und die Begegnung von Blockflötisten verschiedener Tätigkeitsbereiche und Spielniveaus. Die internationale Blockflötenbiennale ist spannendes Forum für professionelle Spieler, Aussteller, Blockflötenfreunde und Musikliebhaber aus ganz Europa. Serviceleistungen des gemeinnützigen Vereins sind vor allem der Internetauftritt aller Mitglieder mit Präsentation von Konzerten, Publikationen, Bekanntgaben sowie die kostenlose Teilnahme an den Blockflötenbiennalen.


 

AKTUELLES

Die European Recorder Players Society freut sich,
die Gewinner des ersten ERPS Blockflötenwettbewerbs
präsentieren zu dürfen:

Altersgruppe I (12-15 Jahre)
1. Preis: Susanne Knoch
geteilter 2. Preis: Carla Hergesell und Christian Prohammer

Altersgruppe II (15-18 Jahre)
1. Preis: Felix Gutschi
2. Preis: Judith Wolff
3. Preis: Barbara Faulend-Klauser

Altersgruppe III
geteilter 1. Preis: Maruša Brezavšček, Marita Gehrer und Vera Bieber

Die Gewinner konnten sich über Instrumente von Francesco LiVirghi, Ralf Ehlert, Luca da Paolis,
Stephan Blezinger und Mollenhauer, Preisgeld, einer Stunde mit Antonio Politano und Noten von Mieroprint freuen.

Die Fotos der Biennale 2016 sind online!

24.10.16: Einer Blockflötistin aus Salzburg
sind ihre Instrumente abhanden gekommen.
Bitte um besondere Aufmerksamkeit,
wenn in nächster Zeit Instrumente zum Privatverkauf angeboten werden.
(Ernst Meyer, Alt 415 Hz, Buchsbaum, Bressan Modell,
Ernst Meyer, Voice 415 Hz, Buchsbaum, Bressan Modell,
Andreas Schwob, frühbarocker Sopran 415 Hz, Modell mit Doppellöchern unten, helles Holz,
Andreas Schwob, G-Alt, 415 oder 466 Hz, helles Holz,
Coolsma, Alt 440 Hz, schwarz mit weißen Zierringen,
Moeck, Sopran 440 Hz, Ebenholz)
Weitere Infos auf Facebook.

 


 

Da diese Website gerade überarbeitet wird, ist der Mitgliederbereich leider noch nicht vollständig zugänglich. Auch werden sowohl der Veranstaltungskalender sowie Wettbewerbsausschreibungen laufend aktualisiert.

28.05.2017

 

Nächste Veranstaltungen

Datum Veranstalter Stadt Location Land
Kammermusik-Seminar für Ensembles – im Zeichen von GEORG PHILIPP TELEMANN (1681-1767)
03/06/17 - 06/06/17 Michaela CUTKA, Helmut SCHALLER und Wolfgang JUNGWIRTH 4284 Tragwein Bildungshaus Greisinghof / O.Ö. Austria
Adresse: Mistlberg 20.
Dozenten:
Michaela CUTKA Streicher, Universität für Musik Wien
Helmut SCHALLER Blockflöte, Universität für Musik Wien
Wolfgang JUNGWIRTH Gitarre, Bruckner Privatuniversität Linz
INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Die Blockflöte im Ensemble
08/06/17 - 09/06/17 Seldom Sene 4292 Kefermarkt Schloss Weinberg Austria
Adresse: Weinberg 1.
Seminarinhalt:
Noch weiter eintauchen in die Welt des Ensemblespiels: Das Seminar richtet sich an Blockflötenlehrer/innen und soll alle ansprechen, die ihre Ohren und Augen noch weiter öffnen möchten für allgemeine und praktische Ensemblespieltechniken, Intonation, Arrangieren für Blockflötenensemble und vieles mehr.
mehr Informationen

Konzertankündigung:
Freitag, 09. Juni 2017, 19:30 Uhr Schlossmuseum Linz, Barocksaal
3. Internationales Festival NEXUS
09/06/17 - 10/06/17 Folkwang Universität der Künste Brückstraße 54, 45239 Essen St. Ludgerus Germany

Gregorianik und Musik des Mittelalters
Freitag
18.30 bis 19.30 Uhr, St. Ludgerus, Konzert Ars Choralis Coeln
20.00 bis 21.00 Uhr, St. Lucius, Konzert Ensemble Leones
21.30 bis 22.30 Uhr, St. Lucius, Konzert Benjamin Bagby
23.00 bis 24.00 Uhr, St. Ludgerus, Konzert Vox Werdensis

Samstag
9.00 Uhr, St. Ludgerus, Messe
10.00 bis 18.00 Uhr, Benediktsaal, Instrumentenausstellung
10.30 bis 12.30 Uhr, St. Lucius, Kurzkonzerte geladener Scholen
14.00 bis 15.30 Folkwang Universität der Künste – Workshops
16.00 bis 17.30 Folkwang Universität der Künste – Workshops

Karten zu 10€/5€ für einzelne Konzerte am Freitag unter der Kartenhotline der Folkwang Universität der Künste 0201_4903-231 oder an der Abendkasse
Festival-Pässe für die Konzerte am Freitag zu reduziertem Preis (30€/15 €) über das Institut für Gregorianik (0201-4903-301 oder gregorianik(at)folkwang-uni.de)

Abonnieren: RSS | iCal

 

zum Veranstaltungskalender